Leistungen

Leistungen

  • Systemische Paarberatung
  • Systematische Einzeltherapie
  • Systemische Familientherapie

Paarberatung

In Beziehungen zwischen Paaren kann es zu Verletzungen und Kränkungen kommen. Wenn diese von den Paaren nicht zeitnah bearbeitet und gelöst werden, führen sie oft zu einer Eskalationen in der Paarbeziehung. In der Paartherapie können Partner miteinander ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche bearbeiten und somit wieder unbelastet in Kontakt treten.

In der Arbeit mit Paaren ist es wichtig, ihnen verschiedene Perspektiven auf ihr Paarleben zu ermöglichen. Der neue – und vielleicht auch ungewohnte – Blick auf ihr Paarleben bietet oft ein besseres Verständnis für die eingespielten Verhaltensmuster, sowohl für die eigenen als auch für die des Partners. In vielen Fällen entsteht daraus ein neues und lustvolleres Lebensgefühl und eine vertiefte Partnerschaft.

Zwischen den Terminen haben Sie Zeit und Gelegenheit, die Ergebnisse der einzelnen Sitzungen konkret in Ihrem Alltag zu beobachten und zu erproben. Das Implementieren des gemeinsam Erarbeiteten ist notwendiger Bestandteil der Therapie. So tragen Sie aktiv zum positiven Gelingen der Therapie bei. Durch Feedback von Ihnen können Missverständnisse schnell geklärt werden. Ihr Feedback ermöglicht mir auch, meine Arbeitsweise genauer auf Ihre individuellen Bedürfnisse hin abzustimmen.

Einzeltherapie

  • Bietet Klärungs- und Entscheidungshilfe in schwierigen Lebenssituationen oder in Phasen der Neuorientierung.
  • Gibt Unterstützung in der Entwicklung neuer Beziehungsformen.
  • Schafft Raum für Selbstwahrnehmung und unterstützt Prozesse des wertschätzenden Umgangs mit sich selbst und mit den Mitmenschen.
  • Unterstützt dabei, eine klare Abgrenzung gegenüber der Erwartungshaltung anderer zu entwickeln.
  • Befähigt zu einer klaren, mitfühlenden und gewaltfreien Kommunikation.

 

Familientherapie

Was ist Systemische Familientherapie?

In der Systemischen Familientherapie werden Probleme nicht als Eigenschaften einzelner Personen gesehen. Sie werden vielmehr als Ausdruck der aktuellen Kommunikations- und Beziehungsbedingungen in einem System aufgefasst. Somit werden Symptome bzw. Probleme als nützliche Chance betrachtet, da sie auf Störungen der Entwicklungsmöglichkeiten hinweisen.

Diese Form der Therapie betrachtet die Lebensqualität von Menschen im Zusammenhang mit den relevanten Beziehungen und Lebenskonzepten des Umfelds. Diese Systeme werden in den Therapiekontext miteinbezogen.

Als systemische Therapeutin befähige ich Familien, durch einen neugierigen und respektvollen Dialog die vorhandenen Blockaden in ihrer Entwicklungsdynamik zu erkennen und aufzulösen, um neue Perspektiven des Zusammenlebens zu entwickeln. Viele Familien können bereits nach wenigen Sitzungen wieder wertschätzender miteinander sprechen.

Die Ziele:

Die Systemische Familientherapie ermöglicht eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des jeweils Einzelnen und des Gesamtfamiliensystems. Dabei unterstützen die Therapeuten den Klienten, die bisherigen Muster und Vorannahmen in Frage zu stellen und regen an, alternative Perspektiven zur aktuellen Situation zu generieren. So werden neue Interpretationsideen und Interaktionsregeln ermöglicht.

Gründe für eine systemische Familientherapie können sein:

  • Wenn sich Ihre Familie in einer akuten Krise befinden, z. B. bei Trennung, Abschied, Tod, etc.
  • Wenn in der Familie Situationen immer wieder eskalieren und dies zur Tagesordnung wird.
  • Wenn Sie den Einfluss auf Ihr Kind bzw. Ihre Kinder verlieren.
  • Wenn Ihr Kind in der Schule auffällig wird oder die Schule veweigert.
  • Wenn Sie wahrnehmen, dass die Familienmitglieder einander vieles zu sagen hätten, aber nicht wissen, wie sie die Sprachlosigkeit durchbrechen können.
  • Wenn die Familienmitglieder das Gefühl haben, dass sie einander fremd geworden sind.
  • Wenn die Familie durch die psychische Erkrankung oder Pflegebedürftigkeit eines Familienmitglieds belastet ist.