Ich

Nurtaç Perazzo

Geboren in Istanbul, kam ich als Grundschülerin nach Deutschland. Mein Studium hat mich 1983 nach Berlin geführt. Mein Mann stammt aus Argentinien. Unser gemeinsamer Sohn konnte so mit drei Sprachen aufwachsen.

Ich vertrete Interkulturalität

  • als Deutsch-Türkin,
  • in einer bikulturellen Ehe,
  • in der Lehre als Dozentin,
  • in meiner Arbeit als Systemische Therapeutin.

Dadurch sind mir die Nuancen, der Reichtum, aber auch die Herausforderungen von interkulturellen Begegnungen außerordentlich vertraut.

Ausbildung / Zertifizierungen

  • Staatlich anerkannte Erzieherin,
    Oberlin-Seminar Fachschule für Sozialpädagogik
  • Anerkannte Waldorfpädagogin,
    Weiterbildung am Waldorfkindergarten-Seminar Berlin
  • Diplom-Pädagogin, FU-Berlin
  • Ausbildung zur Systemischen Therapeutin am IF Weinheim,
    Institut für systemische Aus- und Weiterbildung.
  • Zertifizierte Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Systematische Gesellschaft,
    Deutscher Verband für Systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung, e.V., Berlin.

Berufserfahrung

In meiner mehr als fünfundzwanzigjährigen Berufserfahrung hatte ich die Chance, in einem breiten Spektrum von Arbeitsgebieten mitzuwirken, mein Wissen anzuwenden und meine Kenntnisse zu erweitern.

Von 1988 bis 2005 machte ich Erfahrungen im Elementarbereich. Dabei ging meine berufliche Reise vom Elterninitiativ-Kindergarten bis zur Rolle der Gründerin eines Waldorfkindergartens. Nach meinem Abschluss an der FU-Berlin habe ich als Aufsuchende Familienhelferin und Projektleiterin (im Bereich der „Teeneger-Mütter“) gearbeitet. Dabei war mein Schwerpunkt die pädagogische und psychologische Elternberatung.

Von 2007 bis 2009 entwickelte ich in der bilingualen Freien Schule „Berlin Metropolitan School“ (Englisch-Deutsch) das außerschulische Konzept und arbeitete mit dem PYP-Programm. Weitere Erfahrungen mit einer interkulturellen Perspektive sammelte ich als Leiterin des Kinder- und Jugendkulturzentrums „Alte Feuerwache e.V.“.

Meine Tätigkeit als Dozentin und Mentorin am Waldorfkindergarten-Seminar in Istanbul gibt mir die Chance, den interkulturellen Austausch zu intensivieren. In der Fachschule für Sozialwesen lehre ich zu den Fachthemen Zweisprachigkeit, Diversity-Ansatz sowie interkulturelle- und gender-sensible-Pädagogik. Im Auftrag des Jugendamts arbeite ich seit sieben Jahren bei dem Träger „Alte Feuerwache e.V.“ als Systemischer Eltern-Coach. Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF).